Wir  über  uns 


                                                                                                                      


Seit 1996 züchten wir unter dem Zwingernamen "aus den Welzer Alpen" schwarze Riesenschnauzer.

Wir betreiben unsere Zucht als Hobby; das soll auch so bleiben. Deshalb fallen bei uns auch nur 1 bis 2 Würfe pro Jahr.


Unsere Riesenschnauzer-Welpen werden in der Familie groß mit allen nötigen sozialen Kontakten.

So werden die Kleinen ab ca. der 5. Lebenswoche mehrmals wöchentlich von den Nachbarskindern gefüttert und verwöhnt, natürlich mit anschließender gemeinsamer Spielstunde.

                                    









Später finden auch kurze Spaziergänge mit den Kindern oder den zukünftigen Welpenbesitzern (natürlich unter Aufsicht und Anleitung) statt.



Hier zeigt die ländliche Atmosphäre, in der wir wohnen, deutlich ihre Vorteile.

   



Wenn wir unseren Welpenkäufern Glauben schenken dürfen, haben wir bis jetzt in der Auswahl unserer Zuchttiere ein glückliches Händchen gehabt.

Zum Einsatz in der Zucht gelangen bei uns nur Hunde, die einen einwandfreien Charakter bewiesen haben. So achten wir darauf, dass Hündin als auch Rüde dies auf Prüfungen auch belegt haben.

Weiterhin müssen diese Hunde in hohem Maße dem Rassestandard für Riesenschnauzer entsprechen, was sie dann auf Ausstellungen des Pinscher-Schnauzer-Klubs durch mehrere Vorzüglich-Bewertungen oder Championtitel nachgewiesen haben.


Selbstverständlich züchten wir nach den Richtlinien



      der FCI              des VDH      und des PSK


Unser Zuchtziel ist der familienfreundliche Riesenschnauzer, der ohne Probleme die ihm zugewiesene Rangordnung einnimmt und trotzdem alle an ihn gestellten Anforderungen (Wachsamkeit usw.) erfüllt.     

So ist es nicht verwunderlich, dass einige unserer Nachwuchshunde sich auf dem Hundeplatz und auf den Ausstellungen wohlfühlen und ihren "Rudelführern und -mitgliedern" viel Freude bereiten, da sie bereits einige Erfolge erringen konnten.     

Ganz wichtig ist die Gesundheit der Hunde. Hier legen wir besonderes Augenmerk auf die Hüftgelenksdysplasie (kurz HD genannt). Die Zuchterfolge auf diesem Gebiet sind in den Zuchtbüchern des PSK (Pinscher-Schnauzer-Klub) nachzulesen. Außerdem wurde bei allen unseren Hunden ein Gutachten erstellt und auf der Ahnentafel vermerkt, dass diese frei von erblichen Augenkrankheiten sind.     

Um notwendigen Neuerungen sowohl in der Zucht als auch im späteren Umgang mit den Hunden, z. B. auf dem Hundeplatz offen begegnen zu können, arbeiten wir in einem Gebrauchshundesportverein (DVG HSV Baal) als auch in der Ortsgruppe Dormagen-Grevenbroich des PSK mit.  

Im Juli 2000 hat uns der Pinscher-Schnauzer-Klub mit dem Zwingergütesiegel ausgezeichnet. Mehr Informationen hierzu erhalten Sie, indem Sie auf den Link klicken.


Wenn es mal eng wird, können wir immer auf die Hilfe unseres Sohns Volker und seiner Partnerin Corinna zurückgreifen. Das hält uns in vielen Situationen auch den Rücken frei, um anderen wichtigen Sachen nachzugehen.





Als unser B-Wurf lag, war eine Reporterin der Lokalpresse bei uns auf dem Hof und hat dort ihre Eindrücke eingefangen und in einem schönen Bericht veröffentlicht:

Zeitungsartikel
unser B-Wurf, der Zwinger und die Nachbarskinder
12 Zeitung.pdf (380.41KB)
Zeitungsartikel
unser B-Wurf, der Zwinger und die Nachbarskinder
12 Zeitung.pdf (380.41KB)





Unsere OG Dormagen-Grevenbroich hat bei Aufräumarbeiten in ihrem umfangreichen Bilderarchiv ein Foto von uns vom 05.05.1997 gefunden und uns überlassen. Vielen Dank dafür, wir haben uns sehr gefreut. War das schön - so in voller Haarpracht - ha ha!!







zurück