Q - Wurf

Ondra hat am 01.03.2016 insgesamt 11 gesunden Welpen  das Leben geschenkt, 5 Rüden und 6 Hündinnen. Weiter unten kommen die Einzelheiten.

Unsere Ondra wird von uns erstmals in der Zucht eingesetzt. Reichlich Informationen zu ihr gibt es auf ihrer Seite, dazu bitte oben bei Ondra anklicken. Sie hatte am 30. und 31.12.2015 drei tolle Dates mit ihrem neuen Verehrer

Wenzel vom Nordexpress

Ein toller Rüde, der auch schon einige Erfolge aufzuweisen hat. Im Hundesportportal "working-dog" kann man die Zuchtplanung sehr schön verfolgen. Dazu bitte den Link anklicken.


Scrollt man auch diese Seite etwas nach unten, sieht man die Ahnentafeln der beiden. Auf dem grünen Balken darüber hat man die Möglichkeit, den erweiterten Stammbaum zu öffnen. Dabei erkennt man, dass unter Wenzels Vorfahren unsere erste Zuchthündin "Aika vom Pötzchen" und deren Tochter "Chanell aus den Welzer Alpen" zu finden sind. Das macht natürlich doppelt Spaß - back to the roots.


In Kürze können wir hier mehr zu unserem Vorhaben sagen. Gerne beantworten wir aber heute schon Ihre Fragen. Dazu einfach den Kontakt-Button klicken, und schon geht's los.



Hier ein paar Infos zu Wenzel:

Wurftag:  28.03.2011    HD: A 1    Zuchtzulassung

Prüfungen: Ausdauer, Begleithund, IPO V 0
                    Landessieger Thüringen 2014
                    beste Fährte und bester Schutzdienst beim DVG 2014

Titel:            Klubsieger PSK, ISPU-Klubsieger; Klubchampion;
                     Deutscher Champion PSK; Deutscher Champion VDH;
                     mehrmals Best in Show und Rassebester


Donnerstag, 28.01.2016 - Wir waren zur Ultraschalluntersuchung

Heute waren wir zur Ultraschalluntersuchung mit unserer Ondra und haben unsere kleinen Schwarzen (wollen sie mal werden) deutlich erkennen können. Wir hatten Unterstützung von Andy, Nadine und Hanna. Es hat alles super geklappt, und wir haben uns beim Anblick der US-Bilder alle tierisch gefreut. Wir warten jetzt voller Spannung auf den 03.03.2016. Bitte alle Daumen drücken - Danke im Voraus. Anschließend haben wir unser Erlebnis noch bei McDonalds ausklingen lassen. Es war ein sehr schöner Abend.


Am 01.03.2016 um 09.10 Uhr ging es dann los: Ondra warf den ersten Welpen, eine Hündin. Auf Wunsch von Familie Effner, bei der Ondra gehalten und erzogen wird, heißt diese erstgeborene Hündin nun "Queen Ondra aus den Welzer Alpen". Selbstverständlich bekam sie auch das grüne Bändchen. Der letzte fiel dann um 15.15 Uhr. Alle Beteiligten, Ondra, die Welpen und auch wir, waren geschafft, weil wir die Nacht vorher ja auch schon im Welpenzimmer verbracht haben. Aber alles ist gut gegangen, alles ist wohlauf. Einen Tag später merkt man Ondra die Strapazen schon nicht mehr an.

Abends war dann auch schon unser Tierarzt zur Wurfabnahme da. Er vermerkte auf dem Wurfantrag und Zuchtwartbericht: "gesunde, muntere Welpen, starke Hündin mit vollem Gesäuge." Was will man mehr. Jetzt freuen sich schon die zahlreichen Welpeninteressenten darauf, ihre künftigen Mitbewohner endlich kennenzulernen. Doch da müssen sie sich leider noch etwas gedulden. Doch nun die ersten Fotos der Hauptdarsteller:



Montag, 07.03.2016 - Fast eine Woche schon rum - Vorstellung

Nun sind unsere Welpen schon fast eine Woche alt, entwickeln sich sehr gut und sind auch sonst sehr nett anzusehen. Auch Ondra geht es super. Sie ist fit und gut drauf:


Aber jetzt ist es an der Zeit, die kleinen Racker auch mal vorzustellen:



Nicht nur alleine auf der Hand fühlen sie sich wohl, auch natürlich in der Gruppe an Ondras Zitzen. Da ist dann nur noch ein Schmatzen zu hören:



Donnerstag, 10.03.2016 - der erste Versuch am Töpfchen

Einfach mal so auf gut Glück haben wir bei unserem Dicken (blauer Rüde - 1.020 Gramm) mal versucht, ihn am Töpfchen nuckeln zu lassen. Das Ganze endete im Versuch des Freischwimmerabzeichens. Wir hätten ihn auch da reinsetzen können, aber Spaß macht es immer.



Mittwoch, 16.03.2016 - die erste Wurmkur ist verdaut

Gestern Mittag haben wir unseren kleinen Rackern die erste Wurmkur mit Welpan verpasst. Die haben sie sehr gut weggesteckt. Das Bild haben wir abends kurz vor der Fütterung geschossen. Sie sind gut genährt, haben sich toll entwickelt und sind voll im Soll. Die Augen blinzeln uns inzwischen auch schon an. Es macht mal wieder richtig Spaß mit den Kleinen.


Wir haben die Gelegenheit genutzt und neue Fotos des Q-Wurfs geschossen. Stolz präsentieren sie ihre neuen Halsbändchen. Die Bändchen mit den schwarzen Punkten weisen auf die Rüden hin, ohne Punkte sind die Mädchen.




Samstag, 19.03.2016 - Bewegung in der Kiste

Heute haben wir mal beobachtet, wie die Kleinen schon unterwegs sind. Sie stehen schon ganz toll auf den Beinen und wetzen durch die Kiste, als ob es nichts wäre. Dabei löst sich dann auch das ein oder andere Häufchen. Eins haben wir mit einfangen können. Ondra ist dann auch in die Kiste und hat für Ordnung gesorgt. Es macht Spaß!!!!!


Sonntag, 20.03.2016 - ein Blick in die Kiste
und dann raus aus der Kiste

Heute haben wir einen Blick in die Kiste getan. Die Kleinen sind richtig gut auf den Beinen, zeigen jetzt schon sehr schön ihre Äugelchen. Aber die Kiste ist dann schon nicht mehr genug. Sie wollten raus und den ersten Spaziergang im Zimmer wagen, zwar noch nicht alle, aber alle waren interessiert.


Donnerstag, 10.03.2016 - der erste Versuch am Töpfchen

Auch die letzten haben es jetzt verstanden, dass man über die kleine Hürde in der Tür drüberklettern und dann schön im Welzenzimmer spazieren gehen kann. Also haben wir gesagt, dann lassen wir sie mal so laufen, haben vor der Kiste noch eine dicke Decke mit Auflage postiert und die komplette Wand der Kiste rausgenommen. Jetzt zeigen die Beinchen, was sie schon drauf haben.


Mittwoch, 16.03.2016 - die erste Wurmkur ist verdaut

Spielstunde mit Mama ist heute angesagt. Die Kleinen erkennen schon unsere Stimmen und kommen ganz aufgeregt an. Anschließend gab es die Nachtmahlzeit - keiner hat was ausgelassen. Schön satt und zufrieden liegen sie bereits im Tiefschlaf.


Sonntag, 27.03.2016 - der Osterhase hat sich verlaufen

Der Osterhase hat sich in die Wurfkiste verlaufen und wurde erfolgreich vom Rudel gestellt. Aber schnell aht man sich angefreundet. Der Osterhase konnte später unverseht seine Runde weiter fortsetzen.


Die Spielstunde wurde dann fortgesetzt.


Die Fütterung haben wir ein wenig umgestellt. Nachdem zunächst die Flüssigkeit in Form von Welpenmilch eingenommen wurde, können sich die Welpen nun selbst im Auslauf an drei Schüsseln mit verschiedenen Fleischsorten selbst bedienen und tun das mit wachsender Begeisterung.



Ostermontag, 28.03.2016 - Umzug nach unten

Gestern, am Ostermontag, sind unsere Welpen nach unten in den Wurfzwinger auf dem Hof umgezogen. Wir haben den Vorraum der Wurfkiste wie immer mit Holzspänen ausgelegt, was eine herrliche Wärme erzeugt. Alle 11 haben die neue Umgebung sofort angenommen. Ondra kannte sich ja noch aus und hat trotzdem erst einmal alles beschnuppert. Alle fühlen sich wohl. Nach der ersten Eingewöhnungsphase geht es dann bald nach draußen.


Dienstag, 29.03.2016 - und schon geht's nach draußen

Die Umsetzung nach unten verlief problemlos. Heute Mittag haben wir Ondra dann in den Welpenauslauf platziert und die Kleinen dort angelegt. Sie haben sich sichtlich wohlgefühlt und haben den Verdauungsspaziergang gleich angehängt. Die Großen waren auch begeistert. Vor allem Pretty konnte sich nicht beruhigen, hat sie doch zum ersten Mal Welpen gesehen. Beim letzten Wurf war sie selbst noch Welpe - so vergeht die Zeit.


Freitag, 01.04.2016 - wir fühlen uns draußen wohl

Einfach mal ein neuer Zwischenbericht: die Welpen haben sich an die Umgebung im Welpenauslauf schon gut gewöhnt. Heute war das Wetter angenehm, da haben wir sie draußen gefüttert. Anschließend wie immer Spielstunde.


Freitag, 08.04.2016 - die erste Wurmkur ist verdaut

Die kleinen Racker sind jetzt schon 5 Wochen alt, haben ihre 3. Wurmkur überstanden. Das heißt: es warten neue Aufgaben. Also haben wir uns eben Ondra geschnappt und sind mit ihr auf die Wiese. Und siehe da: alle 11 Welpen kamen uns hinterher und hatten riesig Spaß. Dann war aber relaxen angesagt. Die erste Tour auf fremdes Gelände war doch schon anstrengend.


Samstag, 09.04.2016 - Spielstunde mit Oma Jipsy

Oma Jipsy hat heute im Welpenauslauf die Frischlinge inspiziert und begrüßt. Beide Seiten waren sehr angetan, eine sehr schöne Spielstunde.



Montag, 11.04.2016 - Theas Ballhaus kommt zum Einsatz

Thea hat es sich auch bei diesem Wurf nicht nehmen lassen, das Ballhaus zu aktivieren. Leider haben die vorigen Würfe dafür gesorgt, dass nicht mehr alle Bälle zur Verfügung stehen. Spaß gab es ohne Ende, das Gehäuse fiel natürlich kurze Zeit später zusammen, aber egal. Das Feuerwehrauto kam auch nochmal zum Einsatz, geschmeckt hat es dann auch noch.



Sonntag, 17.04.2016 - Welpentreffen in den Welzer Alpen

Gestern war es mal wieder soweit: wir haben zum schon fast traditionellen Welpentreffen eingeladen, damit die Interessierten sich auch die Welpen einmal ansehen können. Obwohl dieses Treffen nicht mehr so frequentiert wird wie in den Jahren zuvor, haben sich doch gut über 40 Personen bei uns eingefunden, um sich zunächst die großen Hunde anzusehen und später dann auch zu den Welpen zu kommen. Die weiteste Anreise hatten diesmal Uta, Thorsten und Ben mit Ocean aus Osnabrück. Wir hatten natürlich wie immer zur Feier des Tages geflaggt, damit die Neulinge uns auch schon von weitem finden konnten.


Da die Autobahnen rund um Düsseldorf fast alle gesperrt waren und Umleitungen ausgeschildert waren, konnten leider nicht alle pünktlich Vorort sein. Wir mussten aber dann anfangen, damit die Welpen zur Fütterungszeit rausgelassen werden konnten. Unhöflicherweise haben wir mit unseren Hunden angefangen, damit wir uns danach auf den weiteren Ablauf konzentrieren konnten. Andy, Hanna und Nadine vielen Dank für das Vorführen. Hier die Hunde, die an der Vorstellung teilnehmen konnten:


Danach wurden die Hunde in die Autos gebracht und es ging zum Hof. Dort haben wir die Welpen dann rausgelassen, die auch direkt über ihre Mahlzeit herfielen. Natürlich hat Thea auch wieder gezaubert und hat Kuchen, speziell auch zu unserem Jubiläum, gebacken. Kuchen, Brötchen usw. hat alles geschmeckt, vor allem hat uns gefreut, dass fast nichts übrig geblieben ist. Danach sind zunächst die Kinder in den Welpenauslauf, später die Großen mit. Wir denken, es hat allen Spaß gemacht.


Uns bleibt erst einmal nur, uns bei allen für's Kommen, ihr Interesse und die vielen lieben Glückwünsche und tollen Präsente zu unserem Jubiläum zu bedanken. Es war toll, dass ihr alle bei uns ward. Ein besonderer Dank noch an Andy, Nadine und Hanna für das Vorführen der Hunde, Mirko für die tollen Fotos und Kerstin für ihre Unterstützung bei Thea in der Küche, Achim für das Filmen. Wir sind froh, wieder so viele neue tolle Leute kennengelernt zu haben. Und die Grillfete werden wir im Sommer mit Sicherheit durchziehen - versprochen!!!!


Freitag, 29.04.2016 - gemeinsames Frühstück

Wir haben uns jetzt länger nicht gemeldet, weil unsere Speicherkarte in der Kamera ihren Geist aufgegeben hat. Somit konnten wir auch keine Bilder einstellen, als wir mit den Kleinen und den Welpenkäufern auf der Straße waren. Leider haben auch unsere Gäste keine Bilder per Handy oder so geschossen - schade.

Heute haben unsere Welpen noch einmal gemeinsam gefrühstückt, bevor die ersten den Hof schon verlassen. Sie haben nochmal richtig Gas gegeben.



Samstag, 07.05.2016 - die Welpen sind ausgezogen

Jetzt ist es schon gut eine Woche her, dass die Welpen bei uns ausgezogen und bei den neuen Dosenöffnern eingezogen sind. Wir sind überzeugt, dass jeder einzelne es gut angetroffen hat. Die Rückmeldungen sind alle sehr positiv, und die Bilder dazu bestärken uns in unserer Auffassung.

Auch an dieser Stelle allen Welpenkäufern ein herzliches Dankeschön für das Vertrauen, dass sie in uns und unsere Hunde gesetzt haben. Es war eine tolle Zeit mit Euch gemeinsam im Welpenauslauf. Dank auch an unseren Tierarzt Dr. Mertens und Team für die freundliche und kompetente Begleitung während des gesamten Wurfs. Ebenso an unsere Zuchtwartin Carola Fruhen, die uns ebenfalls, wo es ging, unterstützt hat.

Dank sagen wir auch an Andy, Kerstin, Nadine, Mirko und Hanna für die tolle Aufzucht unserer Ondra. Alles hat super geklappt. Und hier nun ein paar Bildchen von den neuen Besitzern. Wir wünschen Euch viel Spaß und Erfolg mit den Kleinen.





Infos zu unserem letzten Wurf, dem P-Wurf, finden Sie hier!!!


zurück