S - Wurf

Unsere   Ondra aus den Welzer Alpen

 


Deutscher Champion PSK              Klubchampion PSK

   Klubsieger PSK                               ISPU-Klubsieger      

Ausdauerprüfung       Begleithundprüfung       IPO 1

HD-Auswertung:   A 1


hatte ein vielversprechendes Date am 12.03.2018 mit einem jungen Mann, den wir schon vom R-Wurf her kennen. Da hier sehr schöne Welpen geboren wurden, haben wir uns zu einem zweiten Wurf entschieden mit

Rolls Roys von der Talmühle


Rolls Roys ist ein sehr erfolgreicher Ausstellungshund, der unter anderem folgende Titel erringen konnte:

Klubsieger PSK                                   ISPU-Klubsieger

VDH-Jugendchampion                       Lux. Jugendchampion

Deutscher Champion PSK                  Deutscher Champion VDH

Luxemburger Champion                     Internationaler Champion 

mehrfach CACIB    -   BOB (best of breath)   -   BIS   (best in show)

VDH-Europasieger 2016 und BOB

HD-Auswertung:      A 1


Für uns besonders interessant an diesem Rüden ist, dass im erweiterten Stammbaum unsere Chanell aus den Welzer Alpen und unsere erste Zuchthündin, Aika vom Pötzchen, zu finden sind. So kommen wir ein Stück in unsere alte Blutlinie hinein.


Mittwoch, 04.04.2018 - Wir waren mit Ondra zum Ultraschall

Wir waren mit unserer Ondra zum Ultraschall und haben uns sehr gefreut, dass wir die neue Generation der Welzer Alpen schon sehr gut erkennen konnte. Wir waren etwas früher als sonst, aber es hat sich gelohnt. Anbei dann die US-Bilder:


Als Ondra ihre Bilder sah, meinte sie nur:


Montag, 14.05.2018 - Der S-Wurf ist da

Am Samstag hat uns unsere Ondra den S-Wurf geschenkt. Wir haben uns sehr gefreut. es waren insgesamt 6 Rüden und 2 Hündinnen, wobei wir bei den Rüden leider eine Totgeburt hatten. Das ist natürlich traurig, aber nicht zu ändern. Somit warten 5 Rüden und 2 Hündinnen auf die neuen Besitzer.

Die Welpen und auch Ondra sind topfit. Bis auf eine Ausnahme lagen die Geburtsgewichte alle ein gutes Stück über 400 Gramm. Einzelheiten folgen später. Schade ist, dass es "nur" 2 Hündinnen sind, wo doch so viele ihr Interesse an einer Hündin bekundet haben. Da müssen wir nun nach einer Lösung suchen, die wir auch finden werden.

Aber hier die ersten Bilder von gestern. Und wie immer: sobald es etwas Neues gibt, melden wir uns.


Donnerstag, 17.05.2018 - Vorstellung des S-Wurfs

Heute ist es an der Zeit, die einzelnen Cracks einmal vorzustellen. Wir tun dies in der Reihenfolge, wie sie bei Geburt gefallen sind. Durch klicken auf die einzelnen Bilder können diese vergrößert werden.

roter Rüde 680 g

rote Hündin 720 g

grüner Rude 730 g

blauer Rüde 550 g

lila Rüde 770 g

grüne Hündin 680 g

Wer jetzt aufgepasst hat, dem ist aufgefallen, dass der weiße Rüde fehlt. Er hat es leider nicht geschafft, weil er an einem fehlenden Saugreflex kränkelte. Trotz intensiven Bemühungen durch unseren Tierarzt und uns hatte er leider keine Chance. Das tut uns sehr leid, vor allem für denjenigen, der sich schon so auf ihn gefreut hat. Nun hatten wir schon zu wenig Rüden und Hündinnen, um alle Interessenten bedienen zu können, dann fällt auch noch ein Welpe aus. Das Leben ist ungerecht.

Aber wir haben auch noch ein paar Fotos von der ganzen Truppe gemacht, die wir auch gerne zeigen wollen.


Und dann kam Mama Ondra auch noch dazu und hat wieder auf die kleinen Racker aufgepasst.


Freitag, 25.05.2018 - der erste Quark findet Abnehmer

Heute haben wir es versucht und zum ersten Mal beigefüttert. Die Entwicklung war bis dahin sehr gut, doch müsste Ondra nun unterstützt werden. Also gab es Quark, angerührt mit Welpenmilch. Probiert haben alle, aber zugeschlagen vier. Zuerst haben wir die Kleinen mit Quark auf dem Finger angefüttert, anschließend am Töpchen naschen lassen, und dann ging es zur Mama, die sie gesäubert und zum Nachtisch an die Zitze geführt hat. Es hat geschmeckt!!!


Montag, 28.05.2018 - die ersten Bändchen

Die kleinen Bändchen sind heute erstmals bei den Kleinen zum Einsatz gekommen. Die Rüden erkennt man an ihren Farben mit den schwarzen Punkten auf den Bändchen, die Mädchen haben keine Punkte. thea hat dann mal die beiden Damen auf den Arm genommen. Sind schon richtige Wonneproppen.


Sonntag, 03.06.2018 - 3 Wochen sind geschafft

Gestern wurden unsere Kleinen schon 3 Wochen alt. Die zweite Wurmkur haben sie auch schon intus. Und siehe da: die ersten Zähnchen sind auch schon zu fühlen. Heute Morgen haben wir ein paar Fotos geschossen, als sie so richtig im Spielmodus waren. Fast alle sind über die 2 kg-Marke drüber und kommen gut voran. Es ist ja nun nicht mehr so lange, bis sie den ersten Besuch bekommen.


Montag, 04.06.2018 - wir stehen jetzt auf Rindertartar

Heute Mittag haben wir den Kleinen einmal selbstgewolftes Rindertartar hingehalten. Das Interesse war noch nicht so ganz durchschlagend. Aber dann kam die Nachtmahlzeit. Thea hat einfach mal frisches Tartat in den Auslauf gelegt - da kamen die Köpfe nicht mehr hoch, bei allen. Das macht richtig Spaß zuzuschauen. Für heute ist dann Feierabend, aber das wollten wir euch noch unbedingt zeigen.

Mittwoch, 06.06.2018 - Sugar und Sugar und Spielstunde

Unsere Uroma Orakel von Lexow, von jedem einfach nur Sugar gerufen, hatte Besuch von ihrem Urenkel. Da nun aktuell der S-Wurf bei uns liegt, ist es für Ehrensache, ein Mädchen hieraus Sugar zu nennen. Die Kleine haben wir dann bei uns auf der Wiese zu ihrer Uroma gelegt und den Schnappschuss mal festgehalten. Das werden wir uns noch oft ansehe


Nach der Fütterung war dann Spielstunde angesagt. Die Kleinen geben schon richtig Gas, Vorsicht ist ein Fremdwort. Einige hatten aber bereits ihre Siesta begonnen und ließen sich dabei nicht stören.

 

Montag, 11.06.2018 - der Umzug nach unten

Wir liegen voll in unserem Zeitplan. Daher haben wir am Freitag auch schon die Welpen animiert, selbständig an den Töpfen zu futter. Das hat dann schon relativ gut geklappt.


Heute haben wir sie dann in den Holzzwinger auf dem Hof umgesiedelt. Zunächst sollten sie die neue Umgebung im Welpenauslauf erkunden. Dabei haben sich alle total unbefangen gezeigt und sind losgestürmt. Der rote Rüde hat auf Anhieb den Welpentunnel entdeckt und ist ohne Anleitung einmal dadurch und wieder zurück - einfach toll.


Damit sie lernen, wo sie in der nächsten Zeit ihr Futter bekommen, haben wir sie im Vorraum des Holzzwingers gesetzt und die Welpenbar aufgestellt. Dabei habeen sich unsere Übungen von Freitag positiv bemerkbar gemacht.


Nachdem es allen geschmeckt hat und Ondra die Reste entsorgt hat, haben wir die Tür aufgemacht. Die Welpen sind selbständig die Rampe heruntergekrochen, haben den Welpenauslauf als den ihren deklariert. Es wurden die ersten Kontakte zu den Großen hergestellt - ist eben Verwandtschaft.


Montag, 18.06.2018 - wir hatten Besuch und neues Spielzeug

Am Wochenende hatten die Welpen Besuch von ihren neuen Chefs, durch die Bank alle sehr nett und freundlich und ein tolles Verhalten zu den Kleinen. Da können wir uns glücklich schätzen und sie bald guten Gewissens in die neuen Hände geben.


Heute wurden dann die nächsten Spielzeuge ausgepackt. Die Welpen waren sehr interessiert und nahmen die Teile voll in Angriff.


Mittwoch, 20.06.2018 - die Wiese ist entdeckt

Zwischendurch muss ja auch mal aufgeräumt werden. Das macht man am besten in der Ruhephase. Wir haben sie dann alle genommen und auf unsere Liege gelegt. Sie haben sich nicht stören lassen.


Wir haben das Türchen des Welpenauslaufs kurz aufgelassen - schon waren alle draußen. Als Ondra dann auf die Wiese wollte, sind sie alle hinterher. Wir haben bei keinem nachhelfen müssen, dass sie den Weg zur Wiese fanden. Das sah aus, als ob sie schon zigmal dort gewesen wären. Sie haben dann die Wiese erkundet und sich noch Verpflegung bei der Mama organisiert. Das ist schon toll zu beobachten, wie frei und ohne Angst die Kleinen sind.


Samstag, 23.06.2018 - Frühstück und Besuch

Heute gab es mal wieder etwas anderes zum Frühstück: gekochte Eier. Die haben wir schön klein gemacht und in einer Schale serviert. Ergebnis: da könnt ihr noch mehr von bringen.



Nachmittags hatten wir dann Besuch von Michel und Familie. Den Welpen hat es Spaß gemacht.


Donnerstag, 28.06.2018 - Hähnchenschenkel

Ein ganz besonderes Leckerchen für die kleinen Racker: Hähnchenschenkel. Das war genau das Richtige. Jeder hat sich was gekrallt und in Sicherheit gebracht. Das kann man wieder servieren. Bevor die Empörung losgeht: die Knochen sind nicht gekocht und von daher weich. Mit den jetzt vorhandenen Zähnen können sie an den Knochen nichts anrichten und picken nur das Fleisch ab.


Sonntag, 08.07.2018 - Welpentreffen

Heute hatten wir bei bestem Wetter, bestens aufgelegten 61 Gästen und völlig relaxten 21 großen Hunden unser fast schon traditionelles Welpentreffen in den Welzer Alpen. Im Vorfeld haben wir für unsere Vierbeiner genügend chattige Plätze geschaffen, damit diese bei den Temperaturen nicht im Auto sitzen müssen. Thea und mir hat es riesigen Spaß gemacht, viele alte Bekannte, die teilweise schon ein paar Jahre ausgesetzt haben, wieder bei uns zu sehen. Wir glauben, den meisten hat es auch Spaß gemacht.

Wir haben zunächst die großen Hunde vorgestellt, wobei vom J-Wurf an bis zum aktuellen Wurf mindestens 1 Hund aus jedem Wurf anwesend war. Zunächst aber haben wir ein paar Infos zur EU-DSGVO, zu den demnächst verpflichtenden DNA-Tests und zu Ondra weitergegeben. Zunächst hat Thea unsere Sugar vorgeführt, die wir anschließend aber direkt wieder auf ihr Zimmer gebracht haben. So ein Trubel ist ihr nicht mehr so ganz geheuer, hat sie mit Ihren mehr als 12 Jahren ja auch nicht mehr nötig.


Das Highlight des Tages war der Besuch von Thomas Osterrath mit dem Vater des letzten und des aktuellen Wurfes, Rolls Roys von der Talmühle. Thomas hat ihn schaumäßig präsentiert und selbst in ausführlichen Infos beschrieben, was seine Erfolge und Eigenschaften betrifft. Das ist unter Beifall sehr gut angekommen.

Nachdem alle Hunde präsentiert waren, ging es nach hinten zu den Welpen. Hier wurde zunächst Ondra den Besuchern vorgestellt, die bis dahin noch mit den Welpen im Holzzwinger auf ihre "Befreiung" gewartet haben. Als dann die Welpen auch den Weg nach draußen gefunden hatten, gab es für die Kinder und später für die Besucher kein Halten mehr. Jeder wollte die kleinen Racker streicheln, was diese auch gerne über sich ergehen ließen. So gegen 16.00 Uhr merkte man den Welpen an, dass sie plattgekrault waren und haben dann das Ende der Besuchszeit eingeläutet.


Unser Dank geht an die vielen helfenden Hände an diesem Tag, an unsere Gäste, die teilweise lange Anfahrten in Kauf genommen haben und natürlich für die vielen Präsente, über die wir uns sehr gefreut haben, die aber wirklich nicht nötig gewesen wären. Ich denke, in dieser Konstellation werden wir uns noch öfter sehen.


Montag, 30.07.2018 - welpenfreie Zone

Unsere Homepage hat mal wieder Aussetzer, und der Anbieter ist nicht in der Lage, die auftretenden Fehler zu beheben. Das ist schon traurig.

Aber die gute Nachricht kommt heute, zwar etwas verspätet, aber umso freudiger. Alle Welpen haben ein neues Zuhause gefunden und sind dort gut angekommen. Wir bedanken uns ganz herzlich bei den Welpenkäufern für das uns und unseren Hunden entgegengebrachte Vertrauen. Es war mit Euch eine wunderschöne Zeit, die viel zu schnell schon wieder vorbei war. Und hier sollt Ihr Euch noch einmal alle mit dem glücklichsten Gesichtsausdruck sehen:


Aber auch bei diesem Wurf haben wir wieder hinzugelernt. Vermeintliche Freunde, denen wir Ondra zu ihrer Unterstützung 4 Jahre kostenlos und unter Übernahme aller anfallenden Kosten zur Verfügung gestellt hatten, haben sich bis heute nicht ein einziges Mal nach deren Befinden erkundigt und erzählen nun, wir hätten ihnen die Hündin abgenommen. Das ist für uns nie ein Thema gewesen. Aber irgendwie muss man ja auf sich aufmerksam machen, um ins Gespräch zu kommen. Ein einfaches Gespräch "wir wollen nicht mehr" hätte doch gereicht, um die Sache, vor allem im Sinne des Hundes, sauber zu klären. Aber dazu sind anscheinend manche Leute nicht in der Lage. Wir ziehen hier den Schlussstrich und haben Ondra wieder in unser Rudel übernommen und integriert. Darüber sind wir und auch unser Mädchen sehr glücklich. Hier wird sie auch bleiben.


zurück